Politik neu gestalten

Es ist an der Zeit, Politik total neu zu gestalten, da sich die derzeitige Form und wie sie angewandt wird, nicht mehr der Gesellschaft nützlich ist, sondern nurmehr wenigen als Machtinstrument mißbraucht wird.

Mittlerweile sind schon sehr viele Menschen auf dieses Problem aufmerksam geworden und haben sich zusammengetan die alte Politstruktur umzubauen. Dieser Prozess und seine Umsetzung hängt vorallem an der Bereitschaft aller Gesellschaftsteilnehmer ab, wie schnell sie sich auf neue und vorallem positive Formen einigen können.

In der Vergangenheit zeigte sich, dass Geld sich anscheinend nur bedingt als Wertetausch eignet. Geld ist heute nur noch als Druckmittel der Mächtigen nützlich um die von Geld abgängigen Menschen zu steuern und willenlos zu machen. Das zeigt sich mir in dieser Weise, dass von mir befragte Personen über eine etwaige Veränderung in der Politik und dem Stellenwert des Geldes, sehr oft die Antwort bekam: Was kann ein einzelner da schon tun?

Hier hackt es also schon. Politik und der mächtige Geldadel haben es also geschaft, die Weltbevölkerung großteils zu gefügigen, abhängigen, unselbstständigen Bediensten zu formen. Aber wie ist das möglich?

Ich habe beobachtet, das es scheinbar davon abhängt, wieviele Menschen sich zusammengruppieren. Je mehr Menschen sich gruppieren, desto leichter sind sie manipulierbar da sich Uneinigkeit breit macht. Je kleiner die Gruppe, desto einiger sind sie und können viel schwerer manipuliert werden. Schätzungsweise ab einer Gruppe von 100 Menschen macht sich Uneinigkeit breit und es scheint auch immer einen oder wenige zu geben, die das Talent haben zu manipulieren und schon beginnt ein Desaster wie wir es heute kennen. Natürlich liegt es nicht nur an der Masse der Menschen, doch sie wiegt deutlich als Auslöser an der „Selbstzerstörung“ der Zivilisation mit.

Vergleicht man das Stadtleben mit dem Leben am Land, bemerkt man sehr schnell den Unterschied. In der Stadt ist jeder oftmals auf sich gestellt. Hie und da sind auch hier Menschen bereit dem Anderen in der Not beizustehen, doch am Land ist Zusammenhalt selbstverständlich!

Betrachten wir jedoch die Bemühungen unserer Politiker, zeigt sich schon welchen Zweck sie verfolgen alleine durch die Tatsache, dass sie Gemeinden, Ortschaften und Landkreise zu immer größeren Gruppierungen zusammenschließen möchten und auch oft ungefragt tun. Dadurch wird es für den Einzelnen unüberschaubar und Politiker, aber auch „Bankster“ leichtes Spiel mit der Manipulation der Bevölkerung haben.

Was also ist zu tun, um aus diesem Desaster ein echtes, gut funktionierendes Gesellschaftsleben zu bekommen?

1. Verkleinerung von Selbstverantwortlichen Gruppierungen auf 100 Menschen pro Einheit mit eigener politischen Anerkennung.

2. Als Lebenspriorität muß das Leben selbst als das wichtigste angesehen werden! So kann man schnell erkennen wenn eine Benachteiligung für einen oder mehrere Personen, Tiere oder Umwelt vorliegt.

Diese beiden Punkte reichen meiner Meinung aus, um ein friedvolles, erfüllendes Leben zu gewährleisten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s